Ziel

Die gemeinsame Herausforderung

Wir alle kennen das Problem: Nachhaltigkeit ist uns wichtig und doch verhalten wir uns nicht immer dementsprechend. Für eine Transformation zur Nachhaltigkeit gilt es diese Diskrepanz zu überwinden. Die Verhaltens- und Kommunikationsforschung liefert uns hierzu Erklärungen und Lösungsansätze.

Die Lage ist eindeutig: Für die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele und der Vereinbarungen des Klimaschutzabkommens von Paris sind Veränderungen in unseren Lebensstilen und Konsummustern unumgänglich. Glücklicherweise sehen das viele Menschen in Deutschland so und befürworten ein umweltfreundliches und sozial gerechtes Leben. Allerdings: Zu selten übersetzt sich diese Intention auch in Handeln – der sogenannte Intention-Action-Gap. Verantwortlich dafür sind unter anderem kognitive Verzerrungen, so genannte Bias, die dazu führen, dass wir zum Beispiel einen Gewinn, den wir heute erzielen können, höher bewerten als einen zukünftigen. Es stellt sich also die Frage: Wie können solche Diskrepanzen überwunden werden? Die Verhaltens- und Kommunikationsforschung liefern hierzu wichtige Erkenntnisse und Lösungsansätze; weiter_wirken vermittelt sie an Haupt- und Ehrenamtliche in Nachhaltigkeits- und Eine-Welt-Projekten.

Unser Ziel

Für einen Wandel hin zu einer nachhaltigen Zukunft ist die wegweisende Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen von entscheidender Bedeutung. Die dafür notwendigen Ansätze und Erkenntnisse der Verhaltens- und Kommunikationsforschung werden jedoch bislang zu wenig in die Arbeit integriert. weiter_wirken möchte dies ändern.

Das Ziel von weiter_wirken ist die systematische und bewusste Einbeziehung von Erkenntnissen der Verhaltens- und Kommunikationsforschung bei der Planung und Umsetzung von Aktivitäten und Projekten, welche nachhaltige Verhaltensweisen fördern. Dazu schafft weiter_wirken einen Lernraum für 20 Haupt- und Ehrenamtliche, die in Nordrhein-Westfalen Nachhaltigkeits- und Eine-Welt-Projekte planen und umsetzen. Im Mittelpunkt dabei: die Wissensvermittlung, Umsetzung und Vernetzung – für die Förderung von Projekten, die wirksam etwas verändern, und die Etablierung eines praxisorientierten Netzwerks, das langfristig den Wandel vorantreibt.

Unser Angebot

weiter_wirken ist ein evidenzbasiertes Weiterbildungs- und Vernetzungsprogramm, welches die neuesten Erkenntnisse der Verhaltens- und Kommunikationsforschung vermittelt und Teilnehmende befähigt, ihre spezifischen Nachhaltigkeitsthemen wirksam zu fördern und umzusetzen. In der Pilotphase können wir Ihnen dieses Programm kostenlos anbieten. weiter_wirken setzt sich aus vier aufeinander aufbauenden Modulen zusammen, die jeweils als eintägiger Workshop durchgeführt werden. Teilnehmende erhalten durch das Programm:

  • ein vertieftes Verständnis der wesentlichen Theorien, Modelle und Werkzeuge der Verhaltens- und Kommunikationsforschung
  • die notwendigen Kenntnisse zur systematischen und effektiven Anwendung, Umsetzung und Evaluierung des Erlernten auf die eigene Zielgruppe für eine wirksame Förderung der eigenen Themen, Aktivitäten und Projekte
  • die Gelegenheit zu einem wertvollen und dauerhaften Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Engagierten und Organisationen im Bereich der Nachhaltigkeits- und Eine-Welt-Thematik
  • das Know-how, um die eigene Organisation auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln

Eine ausführliche Übersicht der Programminhalte finden Sie hier.

Unsere Erfahrung

weiter_wirken beruht auf dem erfolgreichen Modell der Academy of Change – einem vom CSCP 2018 initiiertem internationalen Weiterbildungsprogramm zur Förderung von nachhaltigen Verhaltensweisen.

Im Rahmen des Academy of Change-Projekts durchliefen 60 Mitarbeitende von internationalen zivilgesellschaftlichen Organisationen (darunter Greenpeace International, Slow Food International und Fairtrade International) die vom CSCP entwickelte Academy of Change und lernten, wie sie Erkenntnisse aus der Verhaltens- und Kommunikationsforschung in ihrer Arbeit einsetzen und die Wirkung ihrer Aktionen vergrößern können. Das Programm läuft mittlerweile in der zweiten Runde. Die positiven Rückmeldungen und der durch die Academy beförderte strategische Wandel der teilnehmenden Organisationen gab Anstoß dafür, dieses erfolgreiche Konzept in Nordrhein-Westfalen mit bundeslandspezifischen Inhalten anzubieten. Entstanden ist dabei weiter_wirken – ein Kooperationsprojekt zwischen der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, der ecosign in Köln und dem CSCP in Wuppertal.

Die Teilnahme an der Academy of Change war eine großartige Erfahrung. Ich habe so viel lernen, mitnehmen, teilen und testen können. Danke für diese Möglichkeit. Ich bin mir sicher, dass der Kurs weitreichende Veränderungen anstoßen und zu mehr nachhaltigem Verhalten weltweit führend wird.

Natasha Yorke-Edgell, Royal Society for the Protection of Birds, Academy of Change-Teilnehmerin