Zweite Runde von weiter_wirken gestartet

Um den nachhaltigen Wandel zu beschleunigen, aber auch um sicherzustellen, dass er gerecht und inklusiv ist, sind Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung ein wertvolles Gut. Doch oft fehlt zivilgesellschaftlichen Organisationen der Zugang zu dem Wissen und den Instrumenten für Verhaltensänderungen. Zum zweiten Mal in Folge bietet unser Programm weiter_wirken Vertretende zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Nordrhein-Westfalen die Möglichkeit, verhaltenswissenschaftliches Wissen kennenzulernen und zur Unterstützung ihrer Arbeit zu nutzen.

Im April 2022 trafen sich 20 Vertreter:innen aus Nachhaltigkeits- und Eine-Welt-Projekten zu einem ersten Face-to-Face-Workshop, um darüber zu diskutieren, wie man Verhaltensänderungen für mehr Nachhaltigkeit erleichtern und ermöglichen kann. In diesem ersten Modul wurde der aktuelle Stand der Verhaltensänderungs- und Kommunikationsforschung im Bereich Nachhaltigkeit vorgestellt und betont, wie wichtig es ist, die Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe zu kennen. Die Teilnehmenden brachten ihre eigenen Projektideen mit – von Biodiversität bis hin zu fairem Handel, Entwicklungspolitik oder Veränderung des Lebensmittelsektors – und hatten die Möglichkeit, die angestrebten Verhaltensweisen zu spezifizieren.

 

Während der 6-monatigen Laufzeit dieser Runde von weiter_wirken werden sich die Teilnehmenden in vier Workshops mit den folgenden Themen aus unterschiedlichen Perspektiven auseinandersetzen:

  • Erkenntnisse und Theorien aus der Verhaltens- und Kommunikationswissenschaft über nachhaltige Verhaltensänderung.
  • Wie wichtig es ist, die Zielgruppe bei der Planung von Projekten zu verstehen und wie man dies erreicht.
  • Modelle, Instrumente und Interventionen, die zur Förderung nachhaltigen Verhaltens eingesetzt werden können.
  • Anleitungen und Ratschläge für die erfolgreiche Umsetzung einer Pilotintervention und deren Auswertung.

 

Das Programm geht über diese Themen hinaus, indem es die Vernetzung erleichtert und zusätzlich zwei freiwillige Online-Veranstaltungen zu den Themen Nachhaltigkeitskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit anbietet. Zusätzlich zu den Workshops treffen sich die Teilnehmenden in thematischen Kleingruppen von 4-6 Personen, um das neu erworbene Wissen in ihre Projektaktivitäten einfließen zu lassen.

 

 

weiter_wirken ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP), ecosign / Akademie für Gestaltung und der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an mareike.kursawe@sue-nrw.de und jennifer.wiegard@cscp.org.

Diesen Beitrag teilen:
Zurück zur Newsübersicht